bewegend

Tarifpolitik/ Arbeitgeberverbund

Der Arbeitgeberverbund (AGV) ist das bei t+m zuständige Organ für alle tarif-, sozial- und bildungspolitischen Angelegenheiten. Er setzt sich zusammen aus den Bevollmächtigten der Landesverbände der Textil- und Modeindustrie mit tarifpolitischer Zuständigkeit und koordiniert die Tarifpolitik. In deren Namen und Vollmacht kann er Tarifverträge mit der IG Metall abschließen.

Ferner vertritt der AGV die sozialpolitischen Interessen der Textil- und Modeindustrie auf nationaler und europäischer Ebene, was durch seine Mitwirkung in der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Europäischen Organisation für Textil und Bekleidung EURATEX zum Ausdruck kommt.

Vorsitzender: Wolfgang Brinkmann
Stellvertreter: Klaus Huneke
Geschäftsführer: Dr. Uwe Mazura

Tarifträgerschaft und Flächentarifvertrag bilden die konstitutiven Merkmale unserer Landesverbände. Viele Mitgliedsunternehmen mit der Mehrheit der Beschäftigten wollen nach wie vor bewusst die Tarifbindung. Sie schätzen die unbestreitbaren Vorteile des Flächentarifvertrages als gemeinsamen Ordnungsrahmen. Nationale und globale Einflüsse stellen aber große Herausforderungen dar. Daher gilt es die tarifvertraglichen Regelungen stets weiterzuentwickeln, damit der Flächentarifvertrag auch zukünftig ein gefragtes und lebendiges Instrument bleibt.