Technische/r Konfektionär/in

Als Technischer Konfektionär/in stellt man aus den unterschiedlichsten Materialien LKW-Planen, Zelte, Markisen, Arbeitsschutzkleidung, flexible Wassertanks und vieles andere her. Man ist für den Zuschnitt und das Vernähen und Verbinden der Textil- und Kunststoffbahnen zuständig und bringt auch Zubehör wie Riemen, Ösen und Beschläge an. Außerdem wird auch in der Montage, z. B. beim Aufbau von Stadionüberdachungen gearbeitet.

Für diesen Beruf sollte man Interesse am Umgang mit textilem Material, mechanisches und technisches Verständnis, motorisches Geschick und eine rasche Auffassungsgabe besitzen. Bei entsprechender Eignung ist eine spätere Tätigkeit als Team-, Gruppenleitung oder als Assistenz der Fertigungsleitung möglich.

Nach der Ausbildung und mit entsprechender Berufserfahrung kann man einen Lehrgang zum Industriemeister/in Textilwirtschaft machen oder staatlich geprüfter Textiltechniker/in werden.