Zur heutigen Nachricht, Bundesminister Gabriel plane eine Senkung der Stromkosten für Verbraucher, erklärt Ingeborg Neumann, Präsidentin des Gesamtverbandes der deutschen Textil und Modeindustrie:

27.05.2014 PM

„Es ist richtig, Verbraucher und Unternehmen von den zu hohen Stromkosten zu entlasten, indem die EEG-Umlage perspektivisch sinken soll. Die Senkung reicht aber bei Weitem nicht aus, um die deutschen Unternehmen von den wettbewerbsverzerrenden Stromkosten nachhaltig zu entlasten.

Bisher sind lediglich rund 2.000 Unternehmen weitgehend von der EEG-Umlage befreit. Die anderen rund 3,5 Millionen Unternehmen tragen die vollen Umlagekosten. Diese Unternehmen brauchen eine stufenweise Entlastung je nach Verbrauchsintensität und einen Streckung der Finanzierung der Erneuerbaren Energien. Dadurch kann die EEG-Umlage dauerhaft wirksam gesenkt werden.“