Kindermode aus Deutschland ungefährlich

17.02.2014 PM

Von deutschen Firmen produzierte Kindermode ist gesundheitlich unbedenklich, erklärt der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie. Die deutsche Bekleidungsindustrie hält sich selbstverständlich an die geltenden deutschen Gesetze und europäischen Regelungen. Diese Regelungen sind nach dem heutigen Stand des Wissens geeignet, alle Menschen wirksam vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu schützen. Für Kinderkleidung sind die bestehenden Regelungen besonders streng.

Einschlägig sind nach deutschem Recht das Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch, das Produktsicherheitsgesetz, die Bedarfsgegenständeverordnung und die Chemikalien­verbotsverordnung. Seit 2007 gelten in Europa zudem die gesetzlichen Anforderungen der EU-Chemikalienverordnung „REACH“, die die Zulassung und ggfs. Beschränkungen von Chemikalien und Erzeugnissen regelt.